Aktuelles

An dieser Stelle erhalten Sie aktuelle Informationen zu wechselnden Themen rund um die Orthopädische Chirurgie Falkenried.
Schauen Sie einfach ab und zu hier vorbei und Sie sind immer bestens informiert.

01.03.2022

Entstehung von Gelenkknorpeldefekten:
Knorpelschäden, in aller Regel schmerzhaft, können durch Unfälle, Überbelastung oder auch natürliche Abnutzung entstehen. Da sich Knorpel nicht selbst heilen kann, sind zu seiner Wiederherstellung regenerative Behandlungsmethoden erforderlich.

Die Konsequenz aus der Nichtbehandlung bedeutet in der Regel eine Vergrößerung und damit stärkere Schädigung des Gelenkes.

Ablauf der Knorpelzelltherapie
Die Therapie mit körpereigenen Zellen ermöglicht einen Gelenkerhalt. Sie wird als M-ACT (Matrix-assoziierte Autologe Chondrozyten Transplantation) bezeichnet.

Biopsie:
Bei einem minimalinvasiven Eingriff werden gesunde Knorpelstücke aus dem betroffenen Gelenk entnommen.

Zellvermehrung:
Die Knorpelzellen werden isoliert und unter Zugabe des patienteneigenen Blutes vermehrt. Dabei formen sich kleine Kügelchen (Sphäroide).

Transplantation:
Die Knorpelteilchen ( sphäroide ) werden in einem zweiten Eingriff - ebenfalls minimal invasiv - in den Defekt  eingebracht, Dort haften sie sich an und beginnen mit der Neubildung von Knorpel.

Rehabiltation:
Nach dem zweiten Eingriff beginnt ein Nachbehandlungsschema, das individuell abgestimmt wird. Am Ende der Therapie ist das gebildete Gewebe gesundem Knorpel vergleichbar.

Sicherheit der Therapie:
Hierzu die kürzlich veröffentlichte Studie:
https://journals.sagepub.com/doi/10.1177/23259671211053380
Hier wird eine 5 Jahres Studie beschrieben, die die Erfolge der A C T aufzeigt.

 


 

09.11.2020

Interessante Neuigkeiten von den letzten Kongressen:

Meniskusteilentfernung / Meniskuserhalt

Nahtverfahren lohnen sich bei jungen Patienten unter 50 Jahren. Die neue Literatur zeigt im späteren Verlauf geringere Arthroseentwicklungen

Ich habe mit dem implantatlosen Nahtsystem einer bekannten Firma gute Erfahrungen gemacht bezüglich Einfachheit des Verfahrens und Erfolg der Heilung

Knorpelzelltransplatationen:

Auch sogenannte kissing lesions ( gegenüberliegende Knorpelschäden auf Oberschenkel / Schienbein oder Kniescheibengleitlager / Rückseite der Kniescheibe ) können behandelt werden.

Für Patienten über 50 Jahre liegen keine Ergebnisse vor.

STOP X

ein super Programm der deutschen Kniegesellschaft ( DKG ) für Prävention und Rehabilitation

 


 

1.3.2019

Ich führe stationäre Operationen an Schulter, Hüfte, Knie und Fuß durch.

 

Hüfte:

Offene, minimalinvasive Verfahren bei Arthrose, Endoprothetik z.B.: Kurzschaftprothesen, Duokopfprothesen, Totalprothesen (zementiert und zementfrei), Revisionsendoprothetik (z.B. Wechsel bei Lockerung)

Knie:

Offene und minimalinvasive Verfahren bei Arthrose z.B.: Knorpelzelltransplantation, Achskorrektur. Zementfreie und zementierte Endoprothetik: medialer Schlitten, Doppelschlitten, gekoppelte Totalendoprothese, zudem Individualendoprothesen. Frakturversorgung.

Schulter:

Minimalinvasive und offene Verfahren bei Rotatorenmanschettenverletzungen, Schulterluxationen, Labrumschäden, Knorpelschäden

 


25.2.2019

Nicht immer ist ein operativer Eingriff notwendig. Es ist in vielen Fällen sinnvoll statt einer Operation eine gezielte konservative (= nichtoperative) Therapie durchzuführen. Oft verbessert sich dadurch die Ausgangssituation für die Operation.

Wirbelsäule:

Computertomographisch gesteuerte Infiltration von Nervenwurzeln und Wirbelgelenken zur abschwellenden und schmerzlindernden Therapie (PRT)

Chirotherapie/ Manuelle Therapie:

Wird hauptsächlich bei funktionellen Störungen der Wirbelsäule angewandt. Wir führen Sie nach der Schule der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM) durch.

Physikalische Therapie/ Krankengymnastik:

Funktionelle Beschwerden und Erkrankungen können auch mit Methoden der physikalischen Therapie und/oder Krankengymnastik behandelt werden. Sinnvolle physikalische Massnahmen bieten wir direkt in der Praxis, Physiotherapiebehandlungen durch speziell ausgebildete Physiotherapeuten an.

Orthopädietechnik:

Verschiedenste Arten bewegungslimitierender Orthesen sowie maßgefertigte Einlagen werden von Orthopädiemechanikern individuell angefertigt.

Verbände:

Wir führen funktionelle und fixierende Verbände aus modernen Materialien durch. Ausserdem bieten wir das aus dem Hochleistungssport bekannte "Kinesio-Tape" durch unsere speziell ausgebildeten MitarbeiterInnen an.